• +43 (0)664 3228905
  • +43 (0)699 10694188
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Curriculum

Studienmodule Propädeutikum Phase 1 - 3 Semester:

 

Lehrveranstaltung

Art

Std

ECTS

1

Tuinapraktik

     

1.1

Modul 1

SE

   
 

Grundzüge der chinesischen Philosophie

     
 

Leitbahnen

     
 

Indikationen

     
 

Grundgrifftechniken und Hilfstechniken, Passive Bewegungstechniken

     
 

Aufbau einer Anwendung

     
 

Kontraindikationen

     
   

60

4

1.2

Modul 2

SE

   
 

Tendimuskuläre Leitbahnen und Gelenke als Teil der chinesischen "Bewegungsorgane"

     
 

Vertiefung des ersten Kurses anhand von exemplarischen Zustandsformen am gesamten Körper

     
 

Spezielle Grifftechniken

     
   

60

4

1.3

Modul 3

SE

   
 

Vertikale und horizontale Analyse bei der differenzierten Analyse

     
 

Befundgerechte Intervention spezifischer Zustandformen

     
 

Spezielle Grifftechniken

     
   

60

4

1.4

Modul Point Press

SE

60

4

1.5

Modul 4

SE

   
 

Intervention vor, während und nach Wettkämpfen

     
 

Sporttuinapraktitk

     
 

Einfache Analyse

     
 

Vertiefung der 8 Leitkriterien

     
 

Ganzkörper-, Standardanwendungen

     
   

60

4

1.6

Modul 5

SE

   
 

Anweisungen zur Selbstintervention

     
 

Chinesische Funktionsgymnastik

     

1.7

Modul 6

SE

   
 

Analyse und Differenzierung in der Tuinapraktik

60

4

1.8

Modul 7

SE

   
 

Kombinierte Grifftechniken

     
 

Einführung Fremdenergien Vertiefung

     
   

60

4

1.9

Aufbaukurs

SE

   
 

Zwischenprüfung

     
 

Vertiefung der Analyse und Differenzierung

     
 

Medizinische Applikationen

     
 

Pysikalische Hilfsmittel in der Tuinapraktik: Kryo-, Laser-, Ultraschall-, Schröpftherapie, Gua Sha, etc.

     
   

100

6,5

1.10

Praxiskurs

SE

   
 

Unter Anleitung einer/s TrainerIn erhalten die Klienten an 4 Tagen je 2 Anwendungen. Der Verlauf wird dokumentiert und prozessorientiert begleitet und evaluiert.

120

8

2

Pathogenese versus Salutogenese

VO

30

2

3

Unterscheidung zwischen Sozial- und Kulturtechniken

VO

30

2

4

Berufsrecht

VO

30

2

5

Konzeption versus Rezeptur

VO

30

2

6

Sozio-, Psycho-, Chrono- und Adaptionsphysiologie als Teil der Gesundheitswissenschaften

VO

30

2

7

Agogik – als Teil von Pädagogik, Andragogik und Geragogik; psychagogische, logagogisch und physiagogische Verfahren

PS

40

3

8

Legitimation der Ziele, Methoden und Art

PS

40

3

9

Hygiagogisches Assessment im Rahmen eines multiperspektivischen Ansatzes

PS

40

3

10

Hypothesenbildung – Abduktion, Deduktion, Induktion; Studiendesign

VO

30

2

11

Einzelfallstudie im Rahmen eines Hygiagogischen Settings

VO

30

2

12

Supervision

VO

30

2

   

 

71,5

Studienmodule Fachspezifikum Phase 2 - 3 Semester

 

Lehrveranstaltung

 

Std.

ECTS

1

Path Praktik Grundmodule

     

1.1

Modul 1

SE

   
 

Einführung in die Sichtweise und die Basistheorien der Klassischen Chinesischen Medizin (z.B. Wuxie, Gua, Qi)

     
 

Einführung in die Yin-Yang-Theorie und ihre Übertragung in das westliche Verständnis

     
 

Einführung in die Leitbahnen und Akupunktlehre

     
 

Analyse: Sehen, Höhren, Riechen, Fühlen

     
 

Anwendung: 2-Teilung; Einführung in das Expertensystem

     
   

100

6,5

1.2

Modul 2

SE

   
 

Einführung in die 8 Leitkriterien

     
 

Einführung in die Klassische chinesische Säfte-Lehre, ihre Übertragung ins westliche Verständnis, sowie Ergänzungen durch westliche Anwendungen: Qi, Blut, Fluid, Jin (Essenz) und Hormone, in die Abwehrschichtentheorie

     
 

Syndromanalyse und Differenzierung von Erkrankungen im Hinblick auf die Säfte-Lehre

     
 

Anwendung: 3-Teilung

     
 

Schichtenmodell im Rahmen der Physio-Akupunkt Therapie

     
 

Erweiterte Analyse (Puls und Zunge) und Differenzierung in Hinblick auf das Schichtenmodell

     
   

100

6,5

1.3

Modul 3

SE

   
 

Einführung in die Fünf-Elemente-Lehre

     
 

Einführung in die chinesische Organfunktionskreislauf-Lehre

     
 

Theorie der Zang-Fu-Organe und ihre Zuordnung

     
 

Erweiterung der Syndromdiagnostik, Differenzierung des Zang-Fu-Syndroms und daraus folgende Anwendungen

     
 

Anwendung der Zang-Fu-Syndrome über antike Punkte und Shu-Mu-Punkte

     
 

Anwendung und Reflexion im Rahmen der Theorie der Fünf-Elemente

     
 

Erweiterte Pulsanalyse im Hinblick auf das Zang-Fu-Syndrom

     
   

100

6,5

1.4

Modul 4

SE

   
 

Konstitutionslehre und Theorie der Jin-Jin (Bewegungsorgane)

     
 

Theorie und Verlauf der tendimuskulären Leitbahnen

     
 

Aufgaben der Zang-Fu bezüglich des Bewegungsapparates

     
 

Anbindung an die westliche Segment-Therapie (vertikale-horizontale Analyse)

     
 

Differenzierte Analyse des Bewegungsapparates und entsprechende Anwendung über Leitbahnen, Akupunkte sowie durch gezielte Mobilisationstechniken

     
   

100

6,5

1.5

Modul 5

SE

   
 

Einführung in die Ohr-Akupunkt-Anwendung

     
 

Weiterfürende Anwendungen: Augen-, Gesichts-, Mund-, Nasenakupunkt Anwendung

     
 

Einführung in die Farbtherapie

     
 

Durchführung von körperlich-emotionalen Ausgleichsmöglichkeiten (Polarisation); 2- Teilung auf emotionaler Ebene

     
 

Mentale Rückführung und Gesprächshilfen zum Erkennen der eigenen mentalen Disposition

     
 

Klient-Hygiagogen -Beziehung, Psychomechanik, Drama-Dreieck

     
   

100

6,5

1.6

Modul 6

SE

   
 

Schädel Akupunkt-Anwendung

     
 

Ätiologische Analyse

     
 

Technische Hilfsmittel in der Physikopraktik: Schröpfen, Heißluft, Infrarot, Kryo, Laser, Elektrotherapie

     
 

Narbenintervention

     
 

Einführung in die Theorie von Ben und Biao ("Wurzel und Zweige")

     
 

Spezifische therapeutische Prinzipien im Hinblick auf Ben und Biao

     
 

Einführung in die Akupunktur-Rezeptur mit praktischer Umsetzung

     
 

Spezifische Applikationen der antiken Punkte, Influental- und Xi-Punkte

     
   

100

6,5

1.7

Modul 7

SE

   
 

Syndrome und ihre Ursachen (exogene und endogene Faktoren)

     
 

Einführung in die komplexen Syndrome

     
 

Physiologische Aspekte der Ernährung

     
 

Einführung in die Klassifikation der Nahrung nach Kräfte, Geschmäckern und Analogieregeln

     
 

Analyse von Ernährungsverhalten und gezielte Bewusstseins- und Verhaltensänderungen

     
   

100

6,5

         

2

Path Praktik Aufbaumodule

     
 

Zischenprüfung

     

2.1

Modul 1

SE

   
 

Einführung in die rechtliche Grundlagen

     
 

Umsetzung und Zuordnung des PATH-Konzeptes

     
 

Chinesische Philosophie und Anpassung an westliche Anwendungen

     
 

Systemische Analyse, Differenzierung und Anwendung

     
 

Zuordnung einzelner PATH-Anwendungsmöglichkeiten nach dem Prinzip von Ben und Biao

     
 

Zuordnung einzelner PATH-Anwendungsmöglichkeiten nach Ursachen

     
 

Systematische JIN-JIN-Analyse, Differenzierung und Intervention

     
   

100

6,5

2.2

Modul 2

SE

   
 

Erweiterte Syndromdifferenzierung

     
 

Analyse und differenzierungsgerechte Intervention

     
 

Pathogenese mit analysegerechter Intervention

     
 

Ätiologie mit tendenzgerechter Intervention

     
 

Transmission und Prognose mit entsprechender Intervention

     
   

100

6,5

2.3

Modul 3

SE

   
 

Einführung in die Chonotherapie

     
 

Errechnung der Chornopunkte

     
   

100

6,5

2.4

Modul 4

SE

   
 

Einführung in Feng Shui (Einfluss der Umgebung und Umgebungsgestaltung)

     
 

Bagua Übungen

     
 

Ahnenarbeit

     
 

Verhaltensarbeit

     
   

100

6,5

2.5

Modul 5

SE

   
 

Mentale Gesundheitsvorsorge

     
 

Mentale Aktivität, mittelbare und unmittelbare Befreiung

     
 

Gesundheitsberatung, mentale

Gesundheitsvorsorge

     
   

100

6,5

2.6

Modul 6

SE

   
 

Kräutertherapie

     
 

Prinzipien der chinesischen 4-Punkt-Strategie

     
 

Wirkung der Geschmäcker

     
 

Regeln der Rezeptur

     
 

Erstellung einzelner Rezepturen zur Ernährungsberatung, Diätetik und katabolen Metabolismus

     
   

100

6,5

2.7

Modul 7

SE

   
         
 

Dies ist ein Praxiskurs

     
 

Unter Anleitung einer/s TrainerIn erhalten die Klienten an 4 Tagen je 2 Anwendungen. Der Verlauf wird dokumentiert und prozessorientiert begleitet und evaluiert.

     
   

100

6,5

3

Graduierungsmodul

SE

60

4

4

Organisationsentwicklung im Rahmen des Berufsrechtes

VO

20

1,5

5

Gesundheitsexperten nach Reeber (Ethik)

VO

30

2

6

Ikonologie, Phänomenologie im Rahmen von Ikon, Index und Symbol

PS

30

2

7

Aufklärung - Gesundheitsbezogene Lebensqualität, Interpretation SF 36, Evaluationskriterien

PS

30

2

8

Bildung von Erkenntnisleitenden Modellen

PS

30

2

9

Emotionale Kommunikationsmodelle,

Emotionen als Biokultureller Prozess

PS

30

2

10

Supervision

VO

30

2

11

Bachelorarbeit

 

120

8

   

 

116,5

Studienmodule Diplomlehrgang Phase 3 - 2 Semester

 

Lehrveranstaltung

Art

Std.

ECTS

1

Hygionomie

SE

120

8

2

Hygiographie

SE

120

8

3

Hygiologie

SE

120

8

4

Hygiogenese

SE

120

8

5

Praktopädie im Kontext der Hygiagogik

SE

120

8

6

neue Gesundheitstechnologien

VO

30

2

7

neue Forschungsansätze

VO

30

2

8

Literaturrecherche

VO

30

2

         
 

Diplomarbeit

 

200

14

         
 

GESAMT (Bac. + Diplom)

   

248

 

Curiculum compiled: Sabine Kirchberger MP
ECTS compiled: Irene Wimmer MP
 
Berechnung
ECTS = (Stunden (VO,PS oder SE)/Semesterwochen
(23Wochen) *1,5